Stellungnahme zum Thema Reiten am Strand von Kellenhusen –

Betrifft den Artikel der Lübecker Nachrichten

 

Am Sonntag erreichte uns ein Hilferuf aus der Gemeinde Kellenhusen. In den Lübecker Nachrichten wurde über Hunde und Pferde am Strand von Kellenhusen berichtet. 

Dort wurde eine Aussage des Leiters der Tourismus Zentrale zitiert, in der er sagte, dass das Reiten am Strand in Kellenhusen noch nie erlaubt gewesen wäre. 

Verständlich, dass ortsansässige Reiter und Ställe aus allen Wolken fielen und uns verzweifelt um Hilfe gebeten haben. 

Wir haben uns darum gekümmert und uns mit den Gemeinden, dem Ordnungsamt, dem Kreis Ostholstein, der unteren Naturschutzbehörde und natürlich mit der Tourismus Zentrale Kellenhusen auseinandergesetzt. 

Das Ergebnis dieser Unterhaltungen ist folgendes: 

NATÜRLICH ist das Reiten am Strand von Kellenhusen erlaubt gewesen & ist es in der Zeit vom 01.11. – 31.03. auch immer noch! 

Die Tourismus Zentrale Kellenhusen hatte zu diesem Sachverhalt schlicht und ergreifend falsche Informationen vorliegen. 

Wir weisen aber noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass  

  • Reiten / oder Führen in den Dünen IMMER VERBOTEN ist (das gilt an allen Stränden). 
  • Vogelschutzbereiche nicht beritten oder betreten werden dürfen. 
  • Achtet immer auf die Beschilderungen vor Ort. 
  • Rücksicht nehmen & auf ausreichenden Abstand zu andere Strandbesuchern achten 
  • Haltet die Parkplätze sauber, das Anhänger ausmisten ist überall ein NO-GO!  
  • Ebenfalls Zuwege und den Strand möglichst frei von Pferdehaufen halten 

Dieselben Regeln gelten auch für die Strände der Gemeinden Grube, Dahme & Grömitz 

Kooperationspartner*innen

Hier bekommen unsere Mitglieder Rabatte.
Ohne Kooperationspartner*innen wäre unsere Arbeit überhaupt nicht möglich.
Wir danken allen Unterstützer*innen des Reit- & Fahrwege Schleswig-Holstein e.V.

So kannst du uns erreichen

Du hast Fragen oder möchtest Dich gerne engagieren?

Postanschrift

Schleswiger Str. 42
24860 Böklund

Email

info@reitwege-sh.de